Der Erwerb des Zertifikats durch eine Hausarbeit


Das Zertifikat bescheinigt Ihnen, dass Sie die Ausbildung erfolgreich durchgeführt haben. Dazu reichen Sie eine Hausarbeit ein (5 - 10 Seiten).

Das Einreichen einer Hausarbeit

Die Hausarbeit ist nicht quantitativer Art, es werden keine "Fakten" abgefragt, sondern gibt Ihnen die Möglichkeit, ihren eigenen Lernerfolg abschließend qualitativ zu beurteilen. Es ist vor allem als "Bericht der eigenen Lernerfahrung" zu verstehen.

Zu den typischen Fragen der Hausarbeit gehören:

  • Stellen Sie die sieben wichtigsten Lernerfahrungen des Kurses in eigenen Worten zusammen.
  • Welchen Praxis-Bezug hatte Ihre Ausbildung?
  • Welche Zeit haben Sie sich für die Ausbildung genommen?
  • Welche erweiterten Angebote haben Sie während der Ausbildung genutzt?
  • Welche Hilfen haben Sie zusätzlich genutzt?
  • Was würden Sie anders machen, wenn Sie dieses Studium jetzt noch einmal beginnen würden? Was würden Sie anderen Studienbeginnern raten?
  • Wie hat sich Ihr Leben in der Ausbildungszeit verändert?
  • Was möchten Sie mit dem erworbenen Wissen und der erworbenen Kompetenz in Zukunft bewirken?

Beispielarbeiten:

Hier stellen wir einige Beispielarbeiten sehr unterschiedlicher Art vor, die für die eigene Hausarbeit anregend sein können.

  • Bärbel Pickrahn (Bewusstseins-Trainerin) > Ansehen
  • Johanna Eibauer (Beziehungs-Coach) > Ansehen
  • Jana Jäckle (Bewusstseins-Trainerin) > Ansehen
  • Bettina Hielscher (spirituelle Lebensberaterin) > Ansehen
  • Simone Ulbricht (Bewusstseins-Trainerin) > Ansehen [410 KB]
  • Christiane Dreher (Lebensberaterin für Musiker und Lebenskünstler) > Ansehen [360 KB]

Die Titelseite zu den Hausarbeiten: